Sonntag, 30. April 2017

Glückskekse - kleines Geschenk für liebe Menschen ...

Es gibt im Netz viele Bilder zu Glückskeksen, die man selbst backen oder auch nähen kann. Vor längerem habe ich für mich eine eigene Version gebastelt, nach der ich gerne Glückskekse herstelle. Vielleicht habt ihr Lust, auch ein paar Kekse zu nähen?

Ich lege gerne ein paar Glückskekse zu meinem Päckchen dazu - die kommen immer prima an.

Die Kekse finden dann manchmal im Kinderzimmer ihre weitere Verwendung im Kaufladen oder der Kinderküche. Oder sie bilden in einer Schale einen hübschen Blickfang...


In meinem Arbeitszimmer habe ich eine Box mit bereits genähten Glückskeksen, daraus kann ich die farblich zum Geschenk passenden Kekse aussuchen. 

Glückskekse nähen hilft Aufräumen :-)

Mein Tipp: wenn ihr mit einem Projekt fertig seid, näht aus den Resten ein paar Glückskekse! Die Reste reichen für ein paar Kreise und fliegen nicht mehr ungenutzt herum ... Und ihr habt immer eine kleine selbstgemachte Beigabe zu euren Geschenken.

Glückskekse sehen auch in einem Bonbonglas toll aus. Und wenn ihr Geld verschenken möchtet, sind die Kekse auch dafür geeignet. Wir hatten vor einiger Zeit ein Glas mit Glückskeksen gefüllt, das mit Wünschen zum Examen und auch mit Geldscheinen bestückt war. Das kam sehr gut an!



Und hier meine Kurzanleitung für euch:


Material:
Wie gesagt Stoffreste (Größe etwa 10 x 10 cm) und dünneren Filz (bei mir der blaue), eine Zackenschere und evtl. etwas Pappe, aus der ihr euch einen Kreis mit ca. 10cm Durchmesser schneidet.

So geht's:
(1) Aus den Stoffresten und dem Filz jeweils Kreise mit 10cm Durchmesser schneiden.
(2) Je zwei Kreise li auf li zusammenlegen, Kreise an der äußeren Kante füßchenbreit aufeinander steppen.
(3)Am besten erst jetzt den äußeren Rand der Kreise mit der Zackenschere beschneiden. Das gibt ein gleichmäßigeres Bild als wenn ihr jeden Kreis einzeln mit der Zackenschere zuschneiden würdet. Und es geht auch schneller.
(4) Den Glückskeks zur Hälfte falten, Stoff innen, Filz außen.
(5) auf der Viertellinie etwa 2cm mittig eine Linie markieren und den Keks auf dieser Linie absteppen. Es reicht wirklich eine kleine Naht! Verriegeln nicht vergessen.
(6) Keks wenden und in Form zupfen. Mit einem Spruchband füllen und verschenken!

Variante:
(1) Auf die Stoffreste Kreise mit Kreide oder sogar ganz schnell mit Bleistift zeichnen. Muss auf der re Seite angezeichnet werden, daher eine Farbe nehmen, die ihr gerade noch beim Nähen sehen könnt.
(2) Die Stoffreste auf den Filz legen (li auf li), feststecken und auf der eingezeichneten Linie Filz und Stoff zusammensteppen.
(3) Jetzt erst den Kreis mit der Zackenschere sauber ausschneiden.


                                                 Viel Freude beim selber ausprobieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen